Der nun folgende Text entspricht unserem Wissen. Es sind ausschließlich eigene Erfahrungen und Auszügen  aus Literatu, Meinungen die wir für uns als richtig ansehen und durch Jahrelang Praxis bestätigen können. Sie dienen nicht der Heilaussage und auch nicht einer bestätigenden Aussage. 

 

Die Durchführung der Leber- und Gallenblasenreinigung und ihre enorme Bedeutung

im 21. Jahrhundert .


Einleitung
1. Die Leber
1.1 Hauptaufgaben der Leber, Lage, Aufbau und Funktion
1.2 Wenn die Leber Probleme hat …………..
2. Die Gallenblase
2.1. Lage, Aufbau und Funktion der Gallenblase bei der Fettverdauung
3. Schwerwiegende Ursachen, die für verschiedenste Ablagerungen in Leber
und Gallenblase verantwortlich sind
4. Unterstützende Kräuter bei der Leberreinigung
5. Die Leber- u. Gallenblasenreinigung
5.1. Ablauf dieser als Kurzzusammenfassung nach David Wolf
5.2. Erfahrungsbericht über die eigenen mehrfach durchgeführten Reinigungen
von Veronika & Peter Sauer
5.3. Die Resultate verschiedener Leberreinigungen
6. Quellenverzeichnis


Einleitung

Neben einer gründlichen Darmreinigung zählt die Säuberung von Leber ( Hepar ) und Gallenblase ( Vesica fellae ) zu den wichtigsten Reinigungen des menschlichen Körpers. Sie stellt den kraftvollsten Akt zur Erreichung und Erhaltung vollständiger Gesundheit dar.
Kaum einer weiß, welch gigantisches Filtersystem die Leber als größte Drüse im menschlichen Körper (Anhangsdrüse des Darmes) mit höchstem Regenerationsvermögen darstellt. Seine Reinigung, unter der man die Ausleitung verschiedenster Ablagerungen versteht, kann nicht nur die Selbstheilungskräfte wecken, sondern u. a. ganzheitliches Heilen erst möglich machen.


1. Die Leber
1.1. Hauptaufgaben der Leber, Lage, Aufbau und Funktion

Sie ist der größte Filter unseres Körpers für alle Arten von Giftmüll ( Alkohol, Medikamente, Konservierungsmittel, Pestizide, Schwermetalle, Rauch und Plastikausdünstungen, Chemikalien, Bakterien usw.).
Welch ein Fest für alle Parasiten, die sich vermehren müssen, um diesen Müll dann routinemäßig abzuarbeiten und dabei auch noch ihre Ausscheidungen in uns zu hinterlassen.

Ohne eine starke, saubere, gut funktionierende Leber können wir nicht gesund sein oder von Krankheiten genesen. Sie hilft uns Krankheiten abzuwehren oder wieder gesund zu werden.

Welch eine gigantische Stoffwechselfabrik ist die Leber, die ungefähr 1,5 kg wiegt, im rechten Oberbauch liegt und mit ihrem linken Lappen bis vor den Magen reicht.



Sie produziert Glukose aus den Kohlehydraten, damit das Gehirn arbeiten kann und wandelt Überschussglukose vom viel zu vielen Essen in Glykogen zum einlagern um, was bei Bedarf zurückverwandelt werden kann.
Sie speichert Vitamin B 12 und Eisen, erzeugt und speichert die Vitamine A; D; E u. K, erzeugt Aminosäuren, die der Körper in Eiweiß umwandelt.
Sie bildet nicht nur das Blut des Embryos, sondern auch Steroide und Sexualhormone, und ermöglicht die Blutgerinnung.
Sie erzeugt Verdauungssäfte, baut Fette ab und produziert Gallenflüssigkeit für die Gallenblase, ca. 100 – 800 ml täglich.
Sie reguliert den Kalzium- und Phosphor-Stoffwechsel und ist damit für eine ordnungsgemäße Knochenfunktion von ausschlaggebender Bedeutung.
Mit ihren zahlreichen Enzymen entgiftet sie körperfremde Stoffe ( Alkohol, Medikamente, überflüssige Hormone usw. ) und körpereigene Substanzen wie z.B. giftigen Ammoniak, den sie in Harnstoff wandelt, damit er von den Nieren ausgeschieden werden kann. Er entsteht beim Verzehr aller tierischen Nahrungsmittel. Dieses ätzende Gas macht der Leber ein Leben lang mächtig zu schaffen.
Sie speichert Immunzellen, produziert den Großteil der Lymphe und noch viel, viel mehr ist ihre Aufgabe.

Zusammengefasst kann man sagen: Sie ist das wichtigste Stoffwechselorgan, in dem die unterschiedlichsten Stoffe so um-, auf- oder abgebaut werden, dass der Körper sie optimal verwenden kann. Deshalb erhält die Leber direkt über die Pfortader, das mit Nährstoffen gefüllte venöse Blut aus dem Darm, Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse.
Sie sammelt dieses venöse Blut der unpaarigen Bauchorgane und spaltet sich unmittelbar nach Eintritt in die Leber in viele Äste auf. Aus feinsten Gängen, die sich zu immer größeren vereinigen, entsteht eine Art Baum, deren Verzweigungen zwischen den Leberläppchen beginnen und zu einer Art Stamm sich vereinigen, der dann außerhalb der Leber liegt. An diesem Stamm, genannt großer Gallengang liegt als Speicherorgan die Gallenblase, die Gallenflüssigkeit zur Fettaufspaltung und –Verdauung sammelt.

1.2. Wenn die Leber Probleme hat, z.B. Gallensteine in der Leber!


Es gibt wohl ein künstliches Herz, …….aber es gibt keine künstliche Leber!
Niemand konnte bisher eine menschliche Leber nachbauen, schon gar nicht mit all ihren Funktionen.
Umso verständlicher wird die Wichtigkeit der Reinheit der Leber auf Lebenszeit.
Sie zu reinigen kann heutzutage in bestimmten Fällen dein Leben retten und verjüngt den Körper innen wie außen.
Was die Leber quält, möchte sie uns wissen lassen, doch sie kann nicht reden. Deshalb zeigt sie uns ihre Probleme auf unserer Haut, überall, am ganzen Körper. Vor allem im Gesicht und an den Händen, auf das wir es bemerken sollen und dann reagieren können.
Sie ist das größte Ausscheidungsorgan für viele Toxine. Wenn sie sehr, sehr trocken und spröde ist oder Pickel, Ekzeme und Ausschläge hat, dann hat auch die Leber diese Probleme. Sie zeigt uns, dass sie durch uns selbst und durch verschiedenste Belastungen der heutigen Zeit stark vergiftet ist und voller Abfall, mehr denn je und wir wissen warum!
Auch Krankheit ist solch ein Zeichen für eine überlastete Leber.

-Es ist völlig egal welche Krankheit wir haben.

Sie will uns sagen, dass wir unseren Körper anders versorgen sollen, …besser als bisher!
Das wir etwas Grundsätzliches verändern sollten und nicht nur ein bisschen!

In erster Linie mit positiven, sauberen, glücklichen Gedanken, so dass niemand sagen muss, ……dir ist wohl eine Laus über die Leber gelaufen?

In zweiter Linie mit lebendigen Lebensmitteln, die Leben vermitteln! ….und keinen Industriemüll , sondern mit frischer Nahrung und keinem tot gekochten Zeug.


2. Die Gallenblase
2.1. Lage, Aufbau und Funktion der Gallenblase bei der Fettverdauung

Die birnenförmige Galle liegt an der Unterseite der Leber und ist durch
Lebergallengang und Gallenblasengang mit ihr verbunden. Sie ist
Speicherbecken der täglich bis zu einem Liter von der Leber aus Cholesterin
gebildeter Gallensäure. Diese steht für die Fettverdauung in der Gallenblase zur
Verfügung und kann bei Bedarf direkt in den Zwölffingerdarm abgegeben
werden. Sie zerlegt die Fette in feinste Kügelchen, die dann die
Bauchspeicheldrüse weiter abbaut. Wie in einem Kreislauf wird der Gallensaft
stets rück resorbiert.




3. Schwerwiegende Ursachen, die für verschiedenste Ablagerungen in der Leber
verantwortlich sind:

- Falsche Ernährung
- Übermäßiges Essen zwischen den Mahlzeiten
- Schwere Mahlzeiten am Abend oder zu spätes Essen
- Übermäßiger Eiweißkonsum
- Fettarme Diäten
- Synthetische Pharmazeutika
- Lebensweise
(Störung des Biorhythmus, unregelmäßige Mahlzeiten)
- Emotionaler Stress
- Herkömmliche Behandlungsmethoden
- Stundenlanges Fernsehen
- Diverse Ursachen( komplett im Buch von Andreas Moritz S. 128)

4. Unterstützende Kräuter der Leberreinigung

Löwenzahnwurzel
Artischockenblätter
Süßholzwurzel
Odermennigkraut
Wilde Yamswurzel
Berberritzenwurzelrinde
Eichenrinde
Mariendistelkraut oder Samen
Erdrauchkraut
Chanca Piedra
Schwedenbitter
Beifußblätter
Engelwurz
Zitronenschale
Kurkuma
Kardamom


5. Die Leber- u. Gallenblasenreinigung

5.1. Ablauf dieser als Kurzzusammenfassung nach David Wolf
Spülung der Gallenblase bei abnehmendem Mond, als beste Methode um die
Leberfunktion rasch zu stärken.

- Faste 3 Tage mit frischem Apfelsaft, möglichst aus sauren grünen Äpfeln.
- Lutsche am Abend des dritten Tages 7 Sennesfrüchte. Sie sind die Scheibchen der tropischen Cassia Art, die stark abführende Eigenschaften besitzen.
- Brich das Fasten am vierten Tag um 15 Uhr, mindestens 2 Stunden nach dem letzten Getränk und trinke gleich ein viertel Liter kalt gepresstes Olivenöl von bester Qualität.
- Darauf trinkst Du sofort einen viertel Liter frisch gepressten Zitronensaft durchgesiebt.
- Ruhe für den Rest des vierten Tages. Lege Dich auf den Rücken, leicht nach rechts geneigt, mit erhöhtem Kopf. Mache Dir einen Rizinuswickel auf der Leber. Dabei wickelt man ein in Rizinusöl getränktes Tuch um eine Bettflasche und legt das Ganze auf den Bauch.
- Lutsche am Abend des fünften Tages wieder 7 Cassia Scheiben.
Dadurch werden aus Gallenblase und Gallengängen Kiesel ausgespült, die gewöhnlich am Morgen des fünften Tages in den Darm ausgestoßen werden.
Nach dieser Reinigung kann die Leber sich entgiften und ihre Abfallprodukte richtig ausscheiden. Auch die Verdauung wird dadurch verbessert.


5.2. Erfahrungsbericht über die eigenen, mehrfach durchgeführten Leber-Reinigungen
von Florian,Veronika & Peter Sauer

Obwohl wir nie Probleme mit der Leber hatten, welch ein Ergebnis schon bei der
erste Reinigung!
Geschockt und erfreut zu gleich waren wir über je zwei Tassen erbsengrüner
Gallensteine voller Cholesterin schon beim ersten Versuch. Unsere 2.bis 4.
Gallenreinigung brachte etwa gleiches hervor.

Viele Jahre mangelhafter Fehlernährung und einige andere schwerwiegende
Ursachen, die
unter Punkt 3 aufgezählt wurden, führten dazu.

Unsere Gallensteine verstopften die vielen kleinen Kanälchen der Leber, wo sie auch
entstanden sind und rutschten nach jeder Reinigung logischerweise in die
Gallenblase nach. Weil sie noch kein Kalzium enthielten, konnte man sie auf dem
Röntgenbild auch nicht sehen. Erst später werden sie größer und verkleben
miteinander, (unsere größten waren 3,5cm lang und 2cm breit), lagerten außen Kalk
und auch Bilirubin von brauner bis schwarzer Farbe an. Es ist ein Gallenbestandteil,
der vorwiegend aus dem Abbau der roten Blutkörperchen stammt.
Junge Cholesterinsteine haben außen immer eine hellgrüne Farbe, ältere werden dunkelgrün bis schwarz und sind im inneren bei uns gelb gewesen. Das erklärt die Farbvielseitigkeit, die auftreten kann. Wissenschaftlern zu folge findet man in der Mitte eines jeden Steins einen Kern aus Bakterien, was darauf deutet, das ein abgestorbener Parasit die Ursache für die Steinbildung war. Ähnlich dem Sandkorn in der Muschel, aus dem die Perle entsteht.
Viele Aufnahmen zeigen, dass Gallensteine porös sind. Logisch, dass sich da außer
Bakterien und Parasiten auch noch andere Gestalten einnisten können, wie z.B.
Zysten und Viren, die die Leber passieren.
Wenn solche Infektionsnester ständig Bakterien an den Körper abgeben, ist doch
klar, dass langwierige Entzündungen, allergische Reaktionen und Darmgase nicht
heilen können, solange die Gallensteine im Körper verbleiben.

Von da an folgten beruflich bedingt vierteljährliche Reinigungen, obwohl in den Büchern kürzere Abstände von 4 Wochen empfohlen werden.

Die individuelle Eigenart jedes einzelnen Menschen in seiner Lebensweise und somit
auch verschiedene Ernährungsgewohnheiten bedingen ganz verschiedene
Ausscheidungen. Regelmäßige Einläufe nach Gefühl zwischendurch können auch
nie schaden.

Was bei einer solchen Reinigung außerdem noch alles den Körper verlassen kann, erahnt Ihr nicht. Davit Wolf spricht von Kieseln, die eiförmig sind und in ihrer Größe von kleiner als Paprikasamen bis zur Größe einer Walnuss variieren. Gallensteine bestehen nicht nur aus Körper fremden Cholesterin, sondern können sich auch aus Stärke oder verseiften Fetten gebildet haben. Lamblien und Darm-Trichomonaden, ja sogar Schimmelfäden und Pilznester, sagt die Moskauer Krebsforscherin T. Lebedewa. Bei unserem Sohn, der vorher eine Parasiten Kur machte, verließen vor den Gallensteinen eine große Anzahl ca. 2cm großer abgestorbener Wurmstücke den Körper. Bei meinem Mann dagegen erschienen beim 5.mal große braune verklebte Klumpen mit wenigen grünen Steinen und einem schon erwähnten Schimmelfadengeflecht, - ähnlich dem Häutchen auf der gekochten Milch, dass mit den Fingern nach oben gezogen wird, nur in graugrüner Farbe. Die 6. und 7. Reinigung hatte bei Peter und mir völlig andere Ausscheidungen in Form von gelb- bräunlicher Spreu. Die danach folgenden ließen wieder kleinste grüne Steine erscheinen, neueren Ursprungs. Das deutet auf das absehbare Ende der Gesamtreinigung der Altlasten hin, wobei weiterhin neue Steine entstanden. So sind bei uns, auch in der Zeit der Vitalkost noch nicht alle Ursachen für die Neuentstehung von Gallensteinen vermieden worden, wie zum Beispiel zu spätes Essen oder emotionaler Stress. Deshalb auch in jedem Buch die Aufforderung zum später jährlichen wiederholen.


In all den Büchern die ich las, fand ich vier verschiedene Methoden und eine fünfte Eintagsmethode unter „Alpenparlament TV“ in einem Kurzfilm gezeigt. Diese vielen Unterschiede stifteten in mir zunächst große Verwirrung.
Zum Glück bin ich in diese Welt geboren als Optimist und Lebenskünstler mit einer gehörigen Portion Mut zum Experimentieren. So beschloss ich eine nach der anderen an mir selbst auszuprobieren und sie zu vergleichen. Vorweg, alle funktionieren perfekt und führen zur Ausscheidung von reichlich Gallensteinen. Wer feinfühlig genug ist, kann nach dem Hinlegen spüren, wie dabei seine Steine ganz sanft wie Murmeln, durch die Gallengänge purzeln.
Welcher Methode man nun den Vorzug geben sollte, hängt von den Zeitmöglichkeiten und der Sensibilität jedes Einzelnen ab.
Das Hauptproblem vieler Menschen stellt das zügige Trinken des Olivenöls dar, wobei gute Qualität und ein neutraler Geschmack des Öls die Einnahme erleichtern. Zitronen und Grapefruitsäfte zur Ölmischung getrunken werden immer ohne Fruchtfleisch zubereitet, am besten durchgesiebt. Alle Getränke sollten bei Zimmertemperatur oder leicht darüber liegen. Ein heißer Leberwickel, warm Duschen oder ein warmes Bad halfen uns dabei, den Körper speziell am Reinigungstag vor dem Öl trinken und dem darauf folgenden zu Bett gehen, warm zu halten. Ein Rizinusöltuch auf der Leber unter der Wärmflasche aus der Davit Wolf Methode ist bewährtes traditionelles Mittel, dass bei äußerlicher Anwendung die Gallengänge der Leber weiten soll.
Wir persönlich bevorzugen diese Methode (aus Zeitgründen auch schon mal um einen Tag Saft trinken gekürzt).
Sie hat den angenehmen Nebeneffekt der Gewichtreduzierung durch den Verzicht auf feste Nahrung an den Vorbereitungstagen und der selbstständigen Darmentleerung durch Cassia statt nicht natürliches Bittersalz am Vorabend. Mit einem Einlauf am Anfang und 3 Tagen Apfelsaft und Wasser, treten keine Hungergefühle auf. Auch war uns, getrennt vom Zitronensaft getrunkenes Öl, lieber als vermischtes.

Diese Art der Leberreinigung möchten wir jedem empfehlen! Nur das Ergebnis einer
ersten Reinigung kann zeigen, wer sie nötig hatte und wer nicht, zeigt aber auch wer
dringend weiter machen sollte. Deshalb mindestens einmal, um zu sehen was kommt und
dann wenigstens vierteljährlich weitermachen solange, bis nichts mehr kommt, danach nur
noch jährlich. Für uns beide sind jährliche gründliche Leber- und Gallenblasen
Reinigungen äußerst wichtig geworden. Es ist nichts, wovor man sich fürchten sollte.
Wer es nicht zu eng sieht, kann Feinfühligkeit entwickeln und seine eigene Methode
zusammenstellen.

Ein gigantisches Filtersystem in unserem Körper, stellen Leber und Niere gemeinsam dar.
Wer sie reinigt entlastet den gesamten Stoffwechsel. Eine solche Reinigung kann außer Gesundheit, emotionales Gleichgewicht schaffen, wo Wut und Groll keinen Platz mehr finden. Sie ermöglichte bei uns schnellere Heilungsprozesse, immer dann, wenn sie erforderlich waren.


Jeder kann selbst spüren, so wie wir, welche seiner Probleme sich anschließend in Luft auflösen und die Gesundung voranbringen, weil die Leber wieder aufatmen und frei arbeiten kann.

Oberflächlichkeit zahlt sich nicht aus!

Wichtig wäre noch zu erwähnen, welche Rolle der Mond bei einer Reinigung spielen kann. Bäume und Sträucher schneidet man nur bei abnehmendem Mond, andernfalls steigen ihre Säfte und sie würden ausbluten. Ebenso führt man eine Leberreinigung nur zwischen Vollmond und Neumond durch, nicht bei zunehmendem Mond. Bei meiner 4. Reinigung handelte ich unter Zeitdruck, und ging oberflächlich an die Sache heran. Dass zunehmender Mond war, erfuhr ich erst später. An diesem Tag wurde mir gleich nach dem Öl schlucken spei übel, was an dieser Stelle nicht typisch war und ich erbrach sofort das gesamte Öl wieder. Das hatte wohl mit den steigenden Säften zu tun, ansonsten aber keine negative Auswirkung auf das Ergebnis meiner Reinigung. Im Moritzbuch erfuhr ich dann, sobald das Öl geschluckt wurde, hat es schon seine Arbeit getan (auch wenn man erbricht) und hat das Freisetzen der Gallensteine ausgelöst, die durch 3 Tage Apfelsaft aufgeweicht waren und ihre Scharfkantigkeit an der Oberfläche verloren hatten. Nach Lebedewa öffnet das Olivenöl die Gallengänge und wirkt Gallen treibend. Den Rest erledigt der Zitronensaft, der die Peristaltik anregt. So werden Steine und Schmutz aus Leber, Gallengängen und Gallenblase hinausgeschoben und weiter durch den Darm aus dem Körper transportiert. Eine gewisse Übelkeit im Verlauf der Nacht kann nach Moritz und auch nach Lebedewa erst ab der dritten oder vierten Leberreinigung dann auftreten, wenn das starke und plötzliche Ausscheiden der tiefer sitzenden verklumpten und größer gewordenen Gallensteine und auch Schlacken aus der Leber und der Gallenblase die Ölmischung zurück in den Magen schiebt. Diese Art der leichten Übelkeit, die bei uns nur 2 x auftrat, hat mit Beginn des Morgens nachgelassen und kann vermieden werden, da eine noch gründlichere vorherige Darmreinigung das Zurückfließen der Ölmischung verhindern kann. Wir suchten auch noch nach anderen Möglichkeiten, die leichte Übelkeit in der Nacht zu verhindern. Frau Lebedewa rät das Trinken von nur Hirsebrühe einige Stunden nach der Öl Einnahme. Eventuell auftretende Kreislaufprobleme erledigte bei uns sofort ein Einlauf.
Nicht nur nach Moritz und Lebedewa ist bei genauer Beachtung aller Hinweise eine Leberreinigung völlig unbedenklich und schmerzlos. Kristina Peters in „Körperreinigung von Innen“, stellt überzeugend dar, dass auch bei älteren Menschen keine zusätzlichen Probleme auftraten, was auch wir von uns bestätigen können.

Jede Leberreinigung ist aber immer mit größter Sorgfalt und Ruhe und Besinnung auf den eigenen Körper durchzuführen.
Andreas Moritz betont in seinem Buch, dass man nach einer Leberreinigung
während der folgenden Tage nur leichte Kost zu sich nehmen soll.
Vergessen sie nicht, dass ihre Leber und ihre Gallenblase eine schwere Operation hinter sich haben, schmerzlos und ohne Messer, jedoch ohne schädliche Nebenwirkungen.

Eine Leberreinigung ist eine Selbstheilungsmethode, zu der jeder das Recht hat.
Sie ist eine Gallenstein –OP auf natürliche Weise, die aus der Gallenblase, einem prall gefüllten Säckchen, schlimmste Schlackenreste unserer Schlechtkostnahrung entfernt. Somit bleiben uns viele Probleme und die Entfernung der Gallenblase erspart.

Zusammengefasst, um die Notwendigkeit einer Leberreinigung noch mal zu unterstreichen, betont z.B. Kristina Peters in ihrem Buch:

Bei einer vergifteten Leber kommen immer zuerst negative Gedanken und Gefühle, die
den Hormonhaushalt und die Nervenfunktion beeinflussen und im Energiefeld Blockaden
verursachen. Danach sammeln sich Giftstoffe (Toxine) in bestimmten Bereichen des
Darmes und der Leber an, so dass die Grundlagen für viele Arten von Krankheiten
geschaffen sind.

Nun bitte denkt nach und beginnt vielleicht mit inneren Reinigungen?

6. Quellenverzeichnis

David Wolf Die Sonnendiät
T. Lebedewa Reinigung
Kristina Peter Körperreinigung von Innen
M. Rothkranz Schön und gesund
A. Moritz Leber- u. Gallenblasen- Reinigung
B. D. Petri Unterlagen der RainbowWay Akademie

!!!! Jetzt Neu !!!!

Der natürliche Leber- &

Gallenblsenreinigung

Detox-Film auf DVD ist da.

Jetzt Neu....

Der Rohkostsaft zur natürlichen Leberreinigung ist jetzt käuflich zu erwerben.

Fertige Mischung für eine noch leichtere Durch-führung.

 4.5 Liter Saft

Jetzt Neu!

Leberreinigung BASIC in Haselbach/VillaGrün

Der neue Entgiftungsurlaub ohne Intensivseminar.

Jetzt kostenlos anmelden

Nur für 2 Wochen online. Kurz und knapp…..
Unsere neueste DVD. Einläufe und Darmspülungen in Selbstanwendung
*** Vortrags DVD jetzt erhältlich ***

Cassia Fistula Shop

 

Unsere PDF 

Anleitung 

hier bestellen.

 

Unsere ganz natürliche Anleitung zur Leber & Gallenblasenreinigung kannst Du auch käuflich erwerben.

 Termine 2017

Rechtzeitig für 2018 planen, anmelden und sicher reservieren.

VillaGrün Sprechzeiten:

Montag - Freitag

8:30 - 12:30 Uhr

 

Tel.: 036762-295719